10.04.2012

Quelle:

http://www.dfb.de/index.php

http://de.uefa.com/uefaeuro/

Noch 59 Tage bis zum Anpfiff

Noch 57 Tage bis zum Abflug von MeiHelgiJutti

EM ist vorüber . Europameister ist Spanien

51 Teams, 14 Startplätze, neun Gruppen

In insgesamt neun Gruppen kämpfen 51 europäische Nationalteams um die 14 freien Startplätze, die beiden Gastgeberländer sind automatisch qualifiziert. In jede Gruppe wird je eine Mannschaft aus den ersten fünf der insgesamt sechs Setztöpfe gelost werden, in den Gruppen A bis F spielen sechs Mannschaften. Hier wird noch je ein Team aus dem sechsten Topf hinzugelost.

Die Töpfe wurden auf der Basis des UEFA-Nationalmannschafts-Koeffizientensystem zusammengestellt - wichtig dabei waren vor allem die Ergebnisse der letzten WM-Qualifikation. Deutschland befindet sich gemeinsam mit Titelverteidiger Spanien, den Niederlanden, Weltmeister Italien, England, Kroatien, Portugal, Frankreich und Russland in Topf eins. Direkte Duelle mit diesen Mannschaften sind damit ausgeschlossen.

In Topf zwei befinden sich mit Serbien, Griechenland, der Schweiz, Dänemark und der Slowakei gleich fünf Teams, die sich für die WM 2010 in Südafrika qualifiziert haben. Gegen die Serben muss die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am 18. Juni ab 13.30 Uhr in Port Elisabeth gar in der WM-Vorrunde antreten.

Gruppensieger weiter - Zweiten drohen Play-offs

In Topf drei wartet mit Finnland ein möglicher Gegner, mit dem sich das DFB-Team in der Qualifikation für die WM 2010 auseinandersetzen musste, der damalige Qualifikationsgegner Wales befindet sich in Topf vier.

Von den weiteren Gegnern aus der WM-Quali 2010 könnte den Deutschen nur ein Team erneut zugelost werden, da sowohl Aserbaidschan als auch Liechtenstein im sechsten Lostopf vertreten sind.

Die neun Gruppensieger und der beste Gruppenzweite aus den EM-Qualifikationsspielen, die von September 2010 bis November 2011 ausgetragen werden, qualifizieren sich direkt für die EM-Endrunde. Die acht weiteren Gruppenzweiten ermitteln in Play-off-Duellen im November 2011 die restlichen EURO-Starter.

Die sechs Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1: Spanien (Titelverteidiger), Deutschland, Niederlande, Italien, England, Kroatien, Portugal, Frankreich, Russland
Topf 2: Griechenland, Tschechische Republik, Schweiz, Schweden, Serbien, Türkei, Dänemark, Slowakei, Rumänien
Topf 3: Israel, Bulgarien, Finnland, Norwegen, Republik Irland, Schottland, Nordirland, Österreich, Bosnien-Herzegowina
Topf 4: Slowenien, Lettland, Ungarn, Litauen, Belarus, Belgien, Wales, EJR Mazedonien, Zypern
Topf 5: Montenegro, Albanien, Estland, Georgien, Moldawien, Island, Armenien, Kasachstan, Liechtenstein
Topf 6: Aserbaidschan, Luxemburg, Malta, Färöer, Andorra, San Marino

In insgesamt neun Gruppen kämpfen 51 europäische Nationalteams um die 14 freien Startplätze, die beiden Gastgeberländer sind automatisch qualifiziert. In jede Gruppe wird je eine Mannschaft aus den ersten fünf der insgesamt sechs Setztöpfe gelost werden, in den Gruppen A bis F spielen sechs Mannschaften. Hier wird noch je ein Team aus dem sechsten Topf hinzugelost.

Bis zum 02.12.11  waren wir 3 noch felsenfest der Überzeugung, wir würden nach Polen reisen!  Denn unsere Bewerbung für 3x3  "Follow your-Team- Tickets war erfolgreich!

Tja... nun fliegen wir in die Ukraine und sehen live und vor Ort 3 Spiele unserer Jungs; zwei in Lviv und eins in Charkov

 

Unser EM-Fieber begann 150 Tage vor dem Anpfiff!

Jetzt sinds noch 57Tage bis zum Abflug

 

Vergangene Europameisterschaften und Sieger seit 1960

2008 Spanien

2004 Griechenland

2000 Frankreich

1996 Deutschland

1992 Dänemark

1988 Niederlande

1984 Frankreich

1980 Deutschland

1976 Tschechoslowakei

1972 Deutschland

1968 Italien

1964 Spanien

1960 UdSSR

 

Di, 10.04.2012

Mittwoch, 10.05.2012

Noch 28 Tage bis zum Abflug!!!

Gestern hat Jogi Löw den vorläufigen Kader bekannt gegeben

Es ist mit ter Stegen ein vierter Torwart nominiert. Wer von ihnen muss letztendlich zu Hause bleiben?

Neuer ist die klare Nummer 1

Wer folgt dann?

Wiese an 2, Zieler an 3  und ter Stegen????  Wen verdrängt er?

 

Mein Wunschtipp: Neuer - Zieler - ter Stegen

_____________________________________________________

_____________________________________________________

Mittwoch, 04.07.2012

 

Erst mal aufklären, die Torhüterfrage: Neuer-Wiese-Zieler, und gleich vorweg: Wiese und Zieler kamen nicht zum Einatz

Ich werde hier nichts zu den Spielen sagen. Im Dungelbeck-Forum habe ich schon ein paar Sätze geschrieben. Die kopier ich hierher:

Wie sagt man so schön? Nach der EM ist vor der WM...

Wir sind gesund und munter wieder zu Hause angekommen!

Unsere Eindrücke, Erlebnisse bleiben uns wohl unvergessen! Es war einfach nur toll!

Die Ukraine hat uns dafür entschädigt, dass es mit der Europameisterschaft nicht geklappt hat. Wir haben das Halbfinale gegen Italien mit 4:2 verloren Wir waren sehr enttäuscht. Italien also im Finale. Da Spanien gegen Portugal gewonnen hat, spielt Spanien im Finale gegen Italien.

Spanien gewann das Finale

und ist Europameister!!! herzlichen Glückwunsch!!!!

__________________________

__________________________

__________________________

Auf der Suche nach dem Mannschaftsbus
Im Mannschaftsbus war tatsächlich jemand drin - der Busfahrer
- und die Nationalmannschaft. (Auf die Frage, ob im Mannschaftsbus jemand drin war)
Wir haben ihnen "aufgelauert" am Tage des Spieles gegen die Portugiesen.
Aber der Reihe nach... Stellt Euch vor, am Tage zuvor, am 08.06. wir sitzen gegenüber der Fanzone, die ist ja ringsum eingezäunt und mit riesigen Bannern verkleidet, und trinken ein lecker Lviveskje, Lviver Bier, das uns ganz gut schmeckte, als ein Mann vom Nachbartisch an unseren Tisch trat und uns auf österreichisch ansprach:
"Wir können ja diesesmal nicht mitspielen; deshalb wünsche ich Eurer Mannschaft, der Deutschen Mannschaft alles Gute!" Er konnte uns natürlich wegen unserem Fan-Outfit gut erkennen
und erkannte in uns Dreien deutsche Fans. Jetzt kommt der Hammer: "Die Deutsche Mannschaft kommt morgen ins Hotel Dnister" Wir horchten auf, schauten auf und sprangen fast auf! Gebannt hingen wir an seinen Lippen
Er zeigte uns auf unserem Guide Map -Stadtplan- wo das Hotel liegt und erzählte uns dass sie selber dort wohnen im Laufe einer Kulturreise, sie aber morgen, am Tage der Ankunft der Deutschen, wieder abreisen. Wir waren sowas von happy! Schon zu Hause haben wir im Internet recherchiert, bzw wollten recherchieren, wo die Jungens wohl absteigen, vor Ort, die Reporter etc wie Fanbetreuer usw gefragt... Null. Und nun kommt er daher...
Es dauerte nicht lange, und wir machten uns auf den Weg. Meine beiden Freundinnen waren Asse in dieser und fast jeder Beziehung, ruckzuck hatten sie heraus, wie wir gehen mussten... Auf dem Weg dorthin machten wir in einem Geschäft halt um uns jeder ein T-Shirt zu kaufen, mit dem Logo der EM, in diesem speziellen blau... fast türkis. Wir mußten später durch einen sehr schönen Park und konnten uns vorstellen dass die Jungens hier joggten, hihi, aber das ging ja nicht, der war ja nicht abgesperrt Wir standen vor dem Hotel, in der Nähe die große Universität, für die Studenten ein einmaliger Park, wo sie gut lernen können. Ein großer Block, 5 oder 7 Etagen hoch...


Quelle: http://de.hotels.com/ho197111/dnister-pr...CFcjwzAod2TgnwA

Wir guckten und betrachteten das Hotel, in dem unsere Jungens (wir nannten sie so) morgen ankommen würden! Den einen Mann vom Nachbartisch konnten wir auch überraschen: "Sie sind aber schnell"

Da er kein Fan war, siezte er uns. Allgemein war aber das "Du" üblich.
Am anderen Tag gingen wir
natürlich wieder hin.
Meike war schon etwas ungeduldig, weil wir noch ne kleine Stadtführung machten, sie hatte Angst, wir kommen zu spät. es klappte aber alles! Wir harrten aus. Kameramänner und Reporter um uns herum, die ihre Position suchten, Deutschlandfahnen wehten und Fans, auch ukrainische, jubelten! Jutta gab sogar n kleines Interview und ich konnte zwei Jungens eine Freude machen, in dem ich ihnen eine kleine Deutschlandfahne vom FanClub Deutsche Nationalmannschaft schenkte! Schön zu sehen, wie sie sich freuten!! Endlich kam der Bus! Die Absperrungen waren ziemlich weiträumig positioniert, so dass bestimmt 50 m Differenz zum Bus bis zu unserem Standort zu überbrücken gewesen wären. Wir riefen und riefen und winkten und fotografierten, aber niemand kam zu uns. Aber sie schauten wenigstens mal in unsere Richtung. Wir sind ja so genügsam...
Wir haben alle 3 Vorrundenspiele gesehen:
Deutschland vs Portugal 1:0
Niederlande vs Deutschland 1:2
Dänemark vs Deutschland 1:2

Für das Spiel gegen die Niederlande mussten wir nach Kharkiv reisen.... uff! Das waren ca 1000Km quer durch die Ukraine, von Lviv, im Westen nach Kharkiv, im Osten... Wir fuhren mit dem Zug. Hin über Kiew, wo wir einige Stunden Aufenthalt hatten, dann über Nacht-ich hab gar nicht geschlafen, die Schienen ratterten un knallten, ich hatte Sorge, dass meine Freundin aus dem Bett fällt, sie hatte oben ihr "Bett"

Bis Kiew übrigens fuhren wir mit dem Ukrainian-Express, das sind neue "Hochgeschwindigkeitszüge von Hyundai- besser als unsere Intercity


Nachtrag:

Wir flogen schon am 06.06. in die Ukraine, in München sind wir zwischengelandet und in Lviv dann ca 12.30 gelandet

(nach unserer Zeit 11.30)
Wir wurden von Andreas abgeholt, einem User, den ich im Ukraineforum kennengelernt habe, ein Glücksfall, wie sich herausgestellt hat. Er holte uns vom Lviver Flughafen ab, fuhr uns mit seinem Auto ins Hotel, half uns beim Einchecken, (ist schwierig mit der Sprache dort.) Die Fahrt war spannend. Er ist n guter Autofahrer; auf den Straßen ist es voll und eng, Straßenbahnen fuhren auf "hohen" Schienen qietschend durch die historische Innenstadt, auch Lemberg genannt. Fast nur Kopfsteinpflaster... Wer von den Fußgängern sich nicht einfach an ein Auto "hängte", hatte fast keine Chance, die Straße zu überqueren. (Ich hatte manchmal Furcht, hinzufliegen, wegen Stolperns smile
Nun erhielten wir unser Zimmer...

Naja...2 Sterne... großes Grinsen
Da mußten wir nun durch! Wir waren froh, damals, am 03.12.11 dass wir überhaupt eins bekommen hatten. Mehr als schlafen war nicht drin. Das einzige Plus, wir waren im Zentrum, 4 bis 5 Fußminuten zur Fanzone...toll!!!!

 

 

 


   

powered by Beepworld